Fußball / „Wilde Kerle“ erobern Rostocker Raum

Am letzten Sonntag waren wir zu Gast beim Hallenturnier des FSV Bentwisch. Gespielt wurde auf Kunstrasen und Kleinfeldtore. Dieser Mix ist für die Jungs unter dem Hallendach auch etwas Besonderes. Vielen Dank für diese Einladung und ein tolles Turnier. Wir kommen gerne wieder.
Bereits um kurz vor acht ging es mit zwei Bussen in Richtung Rostock. Nach knapp einer Stunde Fahrzeit waren wir am Zielort. Fertig umgezogen ging es auch schon mit der Erwärmung und einem „hochmotivierten“ Alex im Tor los. Das Beste am heutigen Tag war, dass wir auf vier völlig unbekannte Mannschaften trafen.

Im ersten Spiel ging es gegen die Kids von „Karls Erdbeerhof“, dem SV 47 Rövershagen. Bei einer Spielzeit von 12 Minuten versuchten wir die Spielanteile gleichmäßig zu verteilen. Wir gewannen dieses Spiel ungefährdet mit 2:0 und hätten auch ein paar Tore mehr machen müssen. Alex hatte bei seiner Premiere im Tor nix zu tun und war sichtlich erleichtert als er die Handschuhe an Dominik weitergeben konnte.

Dominik hatte dafür im zweiten Spiel einiges mehr an Arbeit. Gegen den Rostocker FC lagen wir schnell 2:0 in Führung und mussten feststellen, dass 12 Minuten sehr lang werden können. Nach 7 Minuten fiel das 2:1 und wir hatten in der restlichen Zeit so unsere Probleme. Aber unser umstelltes Abwehrbollwerk hielt dem Druck stand und wir brachten die Führung über die Zeit.
Danach ging es mit Luca F. im Tor gegen den Gastgeber, den FSV Bentwisch. Leider war das unsere schlechteste Hallenleistung, welche aber immer noch zu einem 0:0 reichte. In der letzten Minute hatten wir noch zwei Riesenchancen aber Max und Carlo scheiterten jeweils am guten Bentwischer Keeper. Das wäre in diesem Spiel aber auch des Guten etwas zu viel gewesen.

Im letzten Spiel hatten wir den SV Hafen Rostock vor der Brust. Bei einem Sieg wäre uns der Turniersieg sicher gewesen. Mit einem starken Ole im Tor versuchten wir mit einfachem Passspiel zum Erfolg zu kommen. Das gelang uns auch in der 5. Minute. Aus dem Zentrum spielte Luca R. einen Pass auf die linke Seite zu Alex, dieser spielte den Ball flach ins Zentrum zu Luca F., welcher den Ball direkt nahm und zum 1:0 über die Linie spielte. Ein klasse Spielzug und ein Beweis dafür, dass die Jungs es können. Weitere Chancen wurden leider vergeben. Somit war die Abwehrarbeit gefragt. Richard, Finley, Ninus und Dominik ließen aber über den ganzen Turnierverlauf nicht viel zu. Damit stand der Schweriner SC am Ende des Tages als Turniersieger fest.

Dieses Turnier hat uns gezeigt, dass wir uns auch mit den Rostocker Mannschaften messen können und uns keineswegs verstecken müssen. Bei der Siegerehrung wurde Luca F. als bester Torschütze und Luca R. als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet. Diese Auszeichnungen sind natürlich nur durch eine geschlossene Mannschaftsleistung möglich.

Mit dabei waren: Luca F, Luca R, Ninus, Dominik, Carlo, Finley, Alex, Ole, Max und Richard

Auto: David Frenzel