Hockey / Herren verschenken drei Punkte

Vergangenen Sonntag fand das Spiel der Schweriner Herren gegen SC Alstertal-Langhorn statt. Der Gegner war bereits aus dem Hinspiel und der vergangenen Saison bekannt und nicht zu unterschätzen.

Bereits innerhalb der ersten 10 Minuten gingen die Hörnchen mit 3:0 in Rückstand. Im weiteren Verlauf zeichnete sich ab, das dieses Spiel sehr hitzig, teils unfair werden wird. Spielertrainer Marcus Nagel versenkte in der 28. Minute noch einen Treffer zum 3:1.

In der zweiten Hälfte fingen sich die Schweriner 6 Minuten nach dem Anpfiff direkt das nächste Gegentor. Allerdings kam es auch zu deutlich mehr Chancen seitens der Hörnchen. So gelang durch Tony Vollrath der Anschlusstreffer zum 2:4 (42′). Weitere zwei Tore der Heimmannschaft (unter anderem durch Sebastian Schweinert) wurden vom Schiedsrichtertrainer von Scala gekonnt für ungültig erklärt. Die Gäste konnten ihre Führung weiter in der 49′ ausbauen. Nun hieß es 10 Minuten vor Ende 5:2. Niklas Benthien veränderte diesen Stand in der 50′ als auch in der 60′ (7-Meter) zu Gunsten Schwerins. Der Endstand hieß 4:5.

Ein Zusammenspiel aus einer hitzigen Atmosphäre, schlecht genutzten Ecken und frühem Rückstand führte zur zweiten Niederlage in der 5. VL und zu einem besudeltem Wohnzimmer. Die Nicehörnchen richten den Blick trotz allem nach vorne und geben die letzten Spiele volle Power für den Aufstieg!

Vielen Dank an die Fans und unseren Schiedsrichter Peter Karstaedt.

Text: Marcus Nagel