Fußball / Umkämpftes Pokalspiel

Nach dem Hallenmeister und so einigen Turniersiegen, war die CII am vergangenen Samstag Gastgeber im Pokal Viertel-Finale gegen den FC Selmsdorf. Die Vorzeichen waren nicht optimal. Seit der Winterpause haben wir zwar 5 Neuzugänge integriert und können auf einen 16 Spielerkader zurückgreifen, doch gingen zwei Grippewellen nicht spurlos an uns vorbei. Unseren Trainer Herrn Raschke und 4 Spieler meldeten sich mit Grippe ab. Und es kam noch schlimmer, unser Luca Maurice fehlt verletzungsbedingt. Somit musste das Trainer Duo Paetow/ Elbing mächtig rotieren lassen. Da wir in der Vorrunde 8:1 im Norweger Modell gespielt hatten, kamen die Jungs mit dem 9:1 richtig gut zurecht. Unser Neuzugang Ahmad zeigte in der 8 min., dass die Jungs auf Sieg spielen wollten. In der 18 min. legte Noah cool und entschlossen nach. Mit einem sehenswerten 35 Meter Vollspannschuß in die linke obere Torecke, zeigte Kapitän Artur, was er technisch so draufhat. Die richtige Entscheidung zur richtigen Zeit. Nun dachten wohl Alle SSC Spieler, das Spiel sei gelaufen und schalteten gleich zwei Gänge zurück. Die Quittung stellte Selmsdorf in der 31 Minute aus und erzielte verdient das 3:1.

In der Halbzeit Pause wurde nochmal gewarnt, Selmsdorf zu unterschätzen. Doch konnten nicht alle SSC Spieler ihre Konzentration gleich hochfahren und Selmsdorf erzielte in der 41. Minute den Anschlusstreffer zum 3:2. Mohammad und Artur rüttelte alle Spieler noch mal wach und zeigten die richtige Antwort. In einem tollen Solo erzielte Mohammad in der 47. Minute das 4:2. Es begann nun ein richtig spannendes Pokalspiel. Selmsdorf spielte auf Alles oder nichts und der SSC hielt dagegen, vergab 3 hundertprozentige Torchancen. Und wie es im Fußball immer so ist, macht du keine Tore, der Gegner macht es dann bestimmt. Der Anschlusstreffer kam in der 63 Minute. Jetzt waren die Jungs unter Druck geraten und Selmsdorf hoffte auf eine Pokalsensation. Luca hatte aber was dagegen, zeigte, warum er im Zentrum spielt. Er schoss in der 67 Minuten abgezockt zum 5:3 ein. Unser Kapitän nutzte nun die Unaufmerksamkeit der Selmsdorfer-Abwehr effektiv aus und erzielte den 6:3 Endstand.

Wir möchten uns alle bei den Selmsdorfer-Spielern, den Trainern für diesen tollen Kampf bedanken. Somit wurde das Pokalspiel zu einem spannenden Schlagabtausch auf Augenhöhe. Am nächsten Sonntag, den 18.03.18, stellen wir alles auf Null und sind wieder Gastgeber des 7. Spieltages gegen FC Selmsdorf. Es wird bestimmt einige Tore geben und spannend, wenn wir fair um die nächsten 3 Punkte spielen.

Text: Michael Paetow

Aufstellung: Steven TW; Artur(C) 2; Justin; Salim; Christoph; Mohammad 1; Noah 1; Luca 1; Abol; Ahmad 1