Hockey / Heißes Spiel geht an den ATSV

Am 6. Mai wurde der Hockeysonntag wieder zum Leben erweckt, denn das erste Feldspiel der Saison stand ins Haus. Nach einer herzlichen Begrüßung wurde die Kugel bei knalligen Temperaturen ins Rollen gebracht. Das Match versprach spannend zu werden. Die Gastgeber aus Güstrow waren in der Anfangsphase deutlich öfter vorm Kasten der Hörnchen. Nachdem die Schweriner jedoch im Spiel angekommen waren wendete sich das Blatt. Leider wurden zu diesem Zeitpunkt zwei Nicehörnchen zeitgleich mit grüner Karte in die Auszeit geschickt, was sich durch zwei schnelle Gegentore rächte. Die Schlussphase der ersten Hälfte konnte keinen Anschlusstreffer hervorbringen.

Im Schatten besprachen die Coaches Verbesserungsmöglichkeiten und lobten die Mannschaft für die erstklassige Leistung.

Hälfte zwei wurde eindeutig brisanter. Die Nicehörnchen erlangten häufiger Torchancen und Niklas Benthien nutzte die Vorlage von Marcus Nagel zum 2:1. Zum Leidwesen der Schweriner griffen die Güstrower einem Ausgleich vor und erhöhten auf 3:1. Erneut konnte Niklas Benthien einen heißen Ball im Strafraum verwerten und auf 3:2 verkürzen.
Anschließend brachen die Schweriner ein. Mehrmals überrannte eine Güstrower Wand den Strafraum. Durch weltklasse Paraden seitens Björn Oppitz und der Verteidiger Malte Zinke und Daniel Böhmert wurden zahlreiche Angriffe vereitelt.
Endstand: 6:2.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung der Jungspunde Johannes Kroll und Johannes Linhart. Außerdem beglückwünschen wir Daniel Böhmert zum ersten Saisontor.

Vielen Dank an die Schiris und die Güstrower, sowie an alle Fans. Hat gefetzt.

Text: Marcus Nagel