Fußball/ Hart umkämpftest Pokalfinale

Am vergangenen Donnerstag, den Herrentag, stand unsere CII im Pokal-Finale gegen den FC Schönberg II. Gadebusch war ein guter Gastgeber. Der Rasen war sehr gut gemäht und alles gut vorbereitet, um auch die vielen Zuschauern sehr gut zu bewirten.

Das Wetter spielte mit Sonne satt hervorragend mit. Der FC Schönberg reiste sogar mit 3 Spielern an, welche schon in der Verbandsliga bei Ihrer C1 gespielt haben. Ist laut Landesjugendspielordnung zwar zulässig, doch für ein Kreis-Pokal-Finale schon außerhalb von fair Play. Hier sollte der Kreisverband schnellstens Abhilfe schaffen und es so in Kreisligen nicht mehr zu lassen. Mit dieser Aufstellung, 3 Spieler aus der Verbandliga für Schönberg einzusetzen, wird bewusst das Kräfteverhältnis zu Gunsten Schönbergs verändert. Wir reisten mit unser gemischten CII, aus D-Junioren 2005, 2003er und 2004er bestehenden 17-köpfigen Mannschaft an. Das Trainertrio Raschke/ Paetow/ Elbing stellte unsere Jungs vom SSC auf diese unschönen Umstände ein.

Das Spiel wurde pünktlich angepfiffen und Schönberg begann gleich mit Volldampf auf unsere Jungs loszugehen. Schönberg nutze die körperliche, wie auch die Kräfte-Überlegenheit, um unsere Verteidigung mächtig unter Druck zu setzen. Nach 4 Minuten zeigten die Spieler von Schönberg, warum Sie schon in
der Verbandsliga spielten. Massiv brachen Sie über den linken Flügel durch und erzielten das 1:0. Da unsere Jung auf diese Situation vorbereitet wurden, stellten Sie sich nun mit noch besser stehenden Reihen den Schönberger Angriffen
entgegen. Unser Torwart Maurice konnte die eine oder andere brenzliche Situation sehr gut entkräften. Es ging nun hin und her. Wir erspielten uns mehrere gute Torchancen. Kamen aber nicht zum entscheidenden Torabschluss. Die Einwechslung von Paul R. brachte die entscheidende Sicherheit in unserer
Abwehr und im Mittelfeld. Noah brach, nach einer phantastischen Vorlage von Pepe, in der 28 Minute durch und erzielte den verdienten 1:1 Halbzeitpausenstand. Unser Trainertrio war mit der aufopferischen und kämpferischen Leistung unserer Mannschaft sehr zu frieden.

Nach der Halbzeitpause begannen unsere Jungs ihr Spiel aufzuziehen. Artur konnte sogar ein Tor erziehen, doch wurde dieses vom Schiedsrichterteam nicht anerkannt. Sehr Schade. Somit ging es weiter hin und her. Es wurde um jeden Ball, um jeden Meter hart gekämpft. Alle wollten das Spiel für sich entscheiden. Unser Mohammad sollte sich in der 60. Minute stark durchsetzen und erzielte das 1:2. Was für eine riesige Freude bei den Eltern und Trainern. Der Jubel wollte kein
Ende nehmen. Schönberg war sichtlich geschockt und niedergeschlagen. Ab nun spielte der SSC. Schönberg konnte nichts mehr entgegensetzen. In der 69 Minute wurde Ahmad auf rechst unfair gefault und mit dem berechtigten Pfiff des Schiris überschlugen sich die Ereignisse. Es gab nach Protesten und unschönen Äußerungen glatt Rot gegen Schönberg. Nun konnten wir die restliche Spielzeit
ruhiger zu Ende spielen.

Dieses Pokalspiel war für die zahlreichen Zuschauer sehr
unterhaltsam, aber sehr aufregend für die beteiligten Spieler. Unsere Jungs zeigten eine phantastisch und kämpferische Mannschaftsleistung. Einfach nur toll.

Text: Michael Paetow