Fußball/ CII grandios im Spitzenspiel

Am vergangenen Samstag, den 26.05.18, hatten unsere frischgebackenen Pokalsieger den FC Schönberg II zum Punktspiel zu Gast. Die Konstellation in der Staffel 1. machte dieses Spiel zum Spitzenspiel 1. gegen 2. Nun konnten wir Schönberg im Hinspiel mit 1:3 schlagen und auch unser Pokalfinale mit 1:2 gewinnen. Es war Allen klar, dass Schönberg nun Alles aufbieten und machen würde, um uns eine Niederlage zu zufügen. Auf alle auftretenden Szenarien und unglücklichen Umständen stellte das Trainertrio Raschke/ Paetow/ Elbing unsere Spieler in wochenlanger Trainingsarbeit ein. Natürlich auch taktisch wollten wir Schönberg alles abverlangen und haben mächtig umgestellt. Die Jungs des SSC wollten und konnten heute, aus eigener Kraft, einen wichtigen Schritt zum sicheren 1. Platz in der Staffel machen. Doch Schönberg wollte es mit allen Mitteln verhindern und brachte drei neue Spieler aus der Verbandsliga zum Einsatz. Was sollen die Spieler hier lernen? Persönlich halte ich den Einsatz höherspielender Spieler, aus der Verbandsliga, in der Kreisoberliga für kein Fair Play.

Von der 1. Minute an ging es im Mittelfeld heiß her. Jeder Meter wurde fair umkämpft. Schönberg kam zwei Mal bedrohlich nah an unser Tor, doch Maurice zeigte auf den Punkt genau, dass er alles für sein Team gibt. Er vereitelte alle Angriffe. Es sollte 26. Minuten dauern, bis wir entscheidend kombinierten und Noah das 1: 0 erzielte. Unsere Jungs haben verstanden, dass es nur über die spielerische Variante gehen kann. Unser Käpt’n Artur setze sich gleich nochmal in der 30. Minute hervorragen im Mittelfeld zum 2:0 durch. Mit diesem Ergebnis gingen wir sehr zufrieden in die Pause.

Die Pause nutzten wir nochmal, um taktisch etwas nach zu justieren. Kaum auf den Platz, drückte der SSC die Schönberger in die eigene Spielfeldhälfte und Luca erzielte in der 36. Minute das 3:0. Nun sollte es weitere 14 Minuten im Mittelfeld hin und her gehen. In der 50. und 57. Minute setzte sich Noah gleich zwei Mal, beeindruckend zu seinem Hattrick, zum 4:0 und 5:0 durch. Was für eine fantastische und aufopferungsvolle Mannschaftleistung des SSC. Die Abwehr stand wie ein Fels, unser Mittelfeld hatte alles unter Kontrolle und zusammen mit der Angriffsformation wurde Schönberg auseinandergenommen. In der 67. Minute lies beim SSC die Konzentration etwas nach. Folgerichtig erzielte Schönberg den Anschlusstreffer zum 5:1. Doch Ahmad fand 1.Minute später die richtige Antwort. Er erzielte das beachtliche und sensationelle 6:1. Bei den herrschenden Temperaturen und diesem Spielstand, sind wir nicht böse, dass Schönberg sein Gesicht waren wollte und zum 6:2 einschoss.

Entscheidend und grandios ist, dass der SSC-CII es aus eigener Kraft und mit spielerischem Witz geschafft hat, Schönberg II so beeindruckend klar in die Schranken zu weisen.

Text und Fotos: Michael Paetow