Fußball / SSC vergibt zu viele Chancen

Der Schweriner SC scheitert an seiner schlechten Chancenverwertung und hat im Kampf um die vorderen Plätze einen herben Rückschlag erlitten. Gegen eine kampfstarke SpVgg Cambs-Leezen II kassierte die Schmidt/Kaprol-Elf eine 1:2 (1:1) – Niederlage und konnten sich vom neunten Tabellenplatz nicht weiter nach vorne schieben.

Ein richtig guter Angriff war die Basis für die 1:0 Führung der Platzherren. Weber entzog sich geschickt gleich zwei Abwehrspielern und war mit einem Flachschuss in Minute 11 erfolgreich. Ein weiterer Treffer, als Bestätigung einer starken Anfangsviertelstunde, blieb dem SSC jedoch verwehrt. In Minute 23 zeigte dann Gebert seine Qualitäten, als er einen Standard per Kopf zum Ausgleich nutzte. In der Folge dominierten die Platzherren wieder die Begegnung, bissen sich aber bis zum Halbzeitpfiff an Gäste-Keeper Haacker die Zähne aus.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der SSC vergeblich, mit überfallartigen Angriffen einen Führungstreffer zu erzwingen. Was nützen dir aber klare Feldvorteile, wenn beim Abschluss oder beim finalen Pass in den meisten Fällen die Präzision fehlt.  Gute offensive Aktion verpufften also und in der Nachspielzeit drückten die Gäste in Richtung SSC-Tor. Fußballversteher würden den Spruch gebrauchen: „Wenn du deine zahlreichen Chancen nicht nutzt, brauchst du dich nicht beschweren, wenn du dafür die Quittung bekommst.“ D. Hagemeister setzte diese Phrase in die Tat um und sorgte mit seinem Tor für den 1:2 Siegtreffer für die Gäste und für lange Gesichter beim SSC.