Fußball / C-Junioren stellen sich ein Bein

In einem niveauarmen Landesligaspiel unterlag der Schweriner SC dem Neumühler SV mit 2:3. Durch diese unerwartete Niederlage landeten unsere Jungs auf dem Boden der Landesligarealität. Der “Gast” aus Lankow versuchte mit Beginn der Partie Ruhe und Ordnung in sein Spiel zu bringen, was auch bis zur 9.Minute gelang. Doch Neumühle hatte ja ihre one man show in Form von Kilian Chima O´lgwe. Der groß gewachsene Spieler setzte sich auf der rechten Seite durch und sein Ball landete bei seinem Mitspieler Schaar, der ungehindert einschieben konnte. Mit diesem Treffer verflachte unser Spiel zusehends und das große Bolzen begann. Leider entwickelte sich das Spiel nun zum Kick and rush mit dem besseren Ende für die Jungs von der Ranch. Der dynamische O´lgwe setzte sich wenig später erneut energisch gegen unseren Besten Tim Neumann durch und vollendete erfolgreich zum 2:0. Diese Angst vor dem Neumühler Mittelstürmer prägte unser Spiel. Einzig Tim bekam ihn in den Griff, aber das reichte nicht. Die spielerisch Überlegenen SSCér erhöhten dann die Schlagzahl, aber leider landete der Ball 2x am Metall. Doch durch zu viele Stockfehler und unüberlegte Handlungen unserer Jung, wurde das Spiel nicht besser. So stand es zur Pause 2:0 und bei unserer Einstellung zum Spiel ahnte ich böses.

Mit beruhigenden Worten versuchte ich den Jungs klar zu machen, dass hier noch was geht, aber es stieß auf taube Ohren. Das körperlose ängstliche Spiel der Lankower spielte den Neumühlern in die Karten und auch mit der Einwechslung von Paul Herr verbesserte sich unser Spiel nicht. Durch das halbherzige Eingreifen auf der linken Abwehrseite der SSCér gegen O´lgwe, ermöglichte es ihm zu flanken. Sein wiederum frei stehender Mitspieler Goldberg erzielte das dritte Tor der Neumühler. Wo war da unser rechter Verteidiger und warum griff keiner richtig zu gegen Kilian? Das Unheil fiel über uns her und es deutete sich eine herbe Niederlage an. Zwar schlugen unsere beiden Jocker, Aboul Rostami und Hannes Galling innerhalb zweier Minuten noch mal zu, aber es waren nur noch 5 MInuten auf der Uhr. In der 54. schlug Hannes Galling mit tollem Drehschuss zu und eine Minute später marschierte Aboul Rostami von der Mittellinie in Richtung Tor und schob überlegt ein. Diese beiden Tore zeigten, wozu wir in der Lage sind und welchen Fußball wir spielen können, wenn wir bei der Sache sind und unser Spiel spielen und nicht mitbolzen. Aber heute reichte ein Spieler in Person von Kilian Chima O´lgwe aus, um uns zu vernichten. Schade denn mit dieser Niederlage ist unser guter Start in Schieflage geraten. Bitter, aber ein Beinbruch ist es nicht, doch ausgerechnet gegen Neumühle wollte ich nicht verlieren. Der Blick muss nun nach vorn gehen und wir müssen die Köpfe wieder frei bekommen, denn diese Leistung war nicht der wahre SSC.

SSC: Odin Woithe, Tim Neumann, Leon Grundler, Arvid Mausolf, Willem Hegermann, (ab 43. Paul Herr ), Martin Bui Quang Thang (ab 47. Aboulfazl Rostami), Pepe Lange, Maurice Edling, Alex Weizel, Corvin Fritz, Eric Bartel (53.Hannes Galling) weiter im Aufgebot Gero Nohr, Mohamed Menancer.

Text: Stephan Helms