Handball / Verbandsliga Männer unterliegen in Hagenow

Erstmalig in dieser Saison, unterliegt unser Team und verlässt die Platte als Verlierer. Besonders die erste Spielhälfte wird wohl noch einige Zeit in Erinnerung bleiben. Abspielfehler am Fließband, das Auslassen mehrerer 1000% iger Torchancen, mangelndes Rückzugverhalten und eine Abwehr die ihren Namen nicht verdiente, fassen das Spiel unserer Jungs in Halbzeit 1 trefflich zusammen. Einzig Torhüter Maik Stenzel konnte mit mehreren starken Paraden noch schlimmeres verhindern. Dennoch ging es beim Stand von 8-16 in die Pause.

Für den zweiten Durchgang nahmen sich die Jungs dann aber einiges vor. Man wollte den Reset Knopf drücken und das Spiel begann gefühlt von Neuem. Natürlich musste die SG jetzt mehr Risiko gehen und stellte in der Abwehr auf eine Mann bezogene 3-3 Deckung um. Und siehe da, es funktionierte. Die Gastgeber kamen mit der Umstellung gar nicht klar und machten nun Ihrerseits die einfachen Fehler. Bei unseren Männern stimmte jetzt auch die Körpersprache und man glaubte mit jedem Tor mehr daran, daß Spiel noch zu drehen. Und in der 49. Minute war es dann auch schon soweit und unsere Jungs gingen erstmals in dieser Partie mit 22-21 in Führung!!! Am Ende hatte die Aufholjagd dann aber wohl doch zu viel Körner gekostet und die Männer um den intelligent spielenden Marius Seider wurden wieder unkonzentrierter und haderten zunehmend mit einigen Schiedsrichterentscheidungen. Leider so sehr, dass man in den letzten Minuten permanent in Unterzahl spielen musste und somit jegliche Chance auf etwas Zählbares herschenkte. Am Ende unterlag man dann doch 28-31.

Text: SG Hanball Schwerin-Banzkow Leezen