Hockey / Knaben C holen Bronze bei Landesmeisterschaft

Das Beste kommt kommt zum Schluss – Plötzlich hat jede Mannschaft nur noch ein Tor und das auch mit Torwart, es gibt auf einmal Penaltys, das Spielfeld ist länger und breiter und zumindest gefühlt sind die Spieler der gegnerischen Mannschaft alle einen Kopf größer als man selbst. Auch wenn die Knaben C des SSC schon eine Feldsaison hinter sich haben, war die diesjährige Hallensaison für die meisten noch etwas gewöhnungsbedürftig. Nicht zuletzt sicherlich deshalb, weil einige Spieler immer noch parallel bei den Knaben D mitspielen. Dies zeigte sich unter anderem in den eher durchwachsenen Ergebnisse der ersten Spieltage. Aber ungeachtet dessen und noch immer voller Motivation wurde am 10. März der letzte Spieltag angegangen. Nach einer 1:5–Niederlage gegen den Gastgeber im ersten Spiel gab es dann im zweiten Spiel eine Überraschung gegen den HC Stralsund. Mit starken Nerven und großem Ehrgeiz schafften die Jungs trotz nervenaufreibenden 10 Sekunden Nachspielzeit einen 1:0-Sieg. Und damit war der Platz auf dem Treppchen sicher: Spieler, Trainerin Viktoria Giri und die mitgereisten Eltern freuten sich sehr als bei der anschließenden Siegerehrung die Bronzemedaille gab. Insgesamt eine tolle Leistung und eine Motivation für die bald kommende Feldsaison.

Text und Fotos: Toralf Hoch