Fußball / Mit Riesenschritt in Richtung Meisterschaft

Heute ging es für unsere DI-Junioren schon um eine kleine Vorentscheidung im Titelkampf. Gegen den stärksten Gegner vom Restprogramm, den Tabellenvierten FC Anker Wismar II, trafen wir auf eine spielstarke Mannschaft, die erst einmal bezwungen werden musste. Was wir dann in den ersten 18 Minuten abbrannten, war mehr als ein Feuerwerk. Mit dem Selbstverständnis und Selbstvertrauen aus den letzten 15 Siegen legten wir los wie die Feuerwehr und führten bereits nach 5 Minuten mit 3:0. Max (1′) in toller Torjägermanier, Maxi (2′) als Spielgestalter und Panos (5′) die Wunderwaffe stellten die Weichen früh auf Sieg. Die Wismaraner kamen überhaupt nicht in Ballbesitz, unser starkes Mittelfeld um Johann, Maurice, Panos und Maxi pressten Anker von Anfang an nach hinten. So fielen die nächsten Tore wie reife Früchte. Max mit seinen Saisontoren 49 und 50, Maxi und Hannes mit seinem ersten Saisontor per Neunmeter erhöhten nach 18 Minuten auf 7:0. Wahnsinn was unsere Jungs da heute morgen auf den Lankower Kunstrasen zauberten. Danach nahmen wir ein wenig Druck vom Kessel und wechselten munter durch. Die Krönung für die vielleicht beste Halbzeit in dieser Saison vielleicht kurz vor dem Pausenpfiff. Unser Geburtstagskind und Goalgetter Max sah den Wismaraner Schlussmann zu weit vor seinem Tor und schlenzte den Ball von kurz hinter der Mittellinie in den Winkel. Wahnsinn!

In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild, Wismar spielte jetzt besser mit und wir zauberten noch ein bisschen. Tom mit einem Marsch aus der Abwehr, Maxi, Panos und Johann erzielten weitere vier Treffer und wir ließen die Ehrentreffer für Wismar zu. Bei besserer Chancenauswertung wäre noch viel mehr möglich gewesen, aber das war so schon Klasse genug. Nun haben wir 3 Spieltage vor Schluss fünf Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Schönberg und brauchen nur noch zwei Siege. Am nächsten Wochenende geht es gegen die U11 vom FC Mecklenburg um die nächsten drei Punkte, die wir natürlich mit nach Lankow nehmen wollen. Dann steht dem ersten Kleinfeld Titel in der WEMAG Landesliga für den Schweriner SC seit 2011 nichts mehr im Wege!

Aufstellung: Julien, Maxi (3), Johann (1), Matteo, Tom (1), Max (4), Panos (2), Friede, Hannes (1), Felix, Maurice

Text: Thomas Vondrovsky
Fotos: Torsten Esche Schulz