Fußball / Schwache erste Halbzeit

Die Alten Herren ü35 mussten sich am gestrigen Abend im Heimspiel dem SV Bad Kleinen mit 3:1 geschlagen geben. In den ersten 5 Minuten spielte die Kort/Turzer-Elf gut mit, war dann gedanklich aber nicht mehr vollständig auf dem Platz und wurde beim ersten Gegentreffer viel zu einfach ausgespielt. Nach 12 Minuten lag man bereits mit 0:1 zurück – Terragnolo netzte für die Gäste ein. Der SVBK dominierte auch die folgenden Minuten klar. Der SSC schaffte es nicht, die Zweikämpfe erfolgreich zu bestreiten und fand kaum Ideen in der Offensive. Ein Weitschuss von Schröder und ein Abschlussversuch von Hintze nach Flanke von der linken Seite sollten die gefährlichsten SSC-Aktionen der ersten Hälfte bilden. Viel zu oft verlagerte sich die Spielrichtung in Richtung des von Frenzel gehüteten Schweriner Gehäuses. Mit wenigen Pässen tauchten die Gäste vor dem Tor auf und kamen zum Abschluss, so fiel das 2:0 durch Brunsch (20.). Kurz vor der Pause, die Platzherren hatten mittlerweile vollkommen den Zugriff zur Partie verloren, erzielte Brunsch sogar das 3:0 (34.).

Zum Zweiten Durchgang kam dann der SSC mit neuem Mut auf den Platz. Plötzlich spielten sich weite Teile der Partie in der anderen Spielfeldhälfte ab und man stand auch in der Defensive deutlich sicherer. Der Anschlusstreffer gelang dann schließlich Hintze: Ballverlust der Gäste im Mittelfeld, Hintze kam an den Ball, kann ihn bis vor das Tor behaupten und einschieben (45.). Viel Zeit blieb dem SSC nicht mehr, um noch etwas Zählbares mitzunehmen, doch man spürte eine aufkommende Hoffnung im Team und den Willen, noch einmal alles nach vorn zu werfen. Ein weiterer Treffer lag nun in der Luft – einige Szenen des Spiels boten hierfür die passende Gelegenheit. Am Ende bekommen die Gäste jedoch den 3:1 Vorsprung mit Mann und Maus verteidigt.

Aufgrund der schwachen ersten Hälfte geht diese Niederlage durchaus in Ordnung. Am kommenden Freitag tritt der SSC beim SV 77 Grevesmühlen an.