Fußball / Verrücktes Spiel verloren

In einem völlig verrückten Spiel bei der SG Groß Stieten verlor unsere 1.Männermannschaft mit 4:5 (3:3). Im torreichen Landesklassen-Spiel trafen für den SSC Christoph Mraz (15., 38.), Philip Weber (40.) und Sebastian Helms (85.). Für die Gastgeber waren Paul Stubbe (9., 29., 68., 72.) und Jano Stapelmann (35.) erfolgreich.

Der SSC erwischte in Groß Stieten einen schlechten Start. Bereits nach 35 Minuten führten die Gastgeber 3:1, ehe innerhalb von nur zwei Minuten Mraz und Weber das Spiel auf den Kopf stellten. Die Schmidt/Kaprol-Elf schöpfte neue Hoffnung, auch weil Stapelmann kurz vor der Pause die Rote-Karte sah und der SSC nun in Überzahl spielte.

Für die Schweriner ging das Wechselbad der Gefühle allerdings weiter, denn das turbulente Spiel setzte sich auch nach der Pause fort. In Unterzahl gingen die Platzherren innerhalb von nur vier Minuten wieder in Führung. Helms gelang zwar noch der Anschlusstreffer – zu mehr reichte es allerdings nicht mehr.

Text und Foto: Andreas Melhorn