Fußball / u 14 mit tollem Spiel und einem Punkt zu Hause

Nach einer guten Trainingswoche mit vielen neuen Inhalten kam mit dem FC Anker am Samstag einer der Favoriten in den Sportpark Lankow. Dieses Spiel galt so ein wenig als Standortbestimmung und eine Prognose über den Ausgang, war auf Grund der zuletzt etwas schwankenden Leistungen vorher nicht drin.

Zu Beginn der Partie zeigte sich der Respekt beider Mannschaften voreinander. Ein vorsichtiges Abtasten wie bei zwei starken Boxern. Die Wismaraner zu Beginn mit etwas mehr Ballbesitz, konnten diesen aber kaum in Abschlüsse auf das Tor vollenden. Unser defensives Korsett stand an diesem Tag nahezu perfekt. Die Räume waren eng und die Laufbereitschaft hoch, so dass wir immer wieder in die Möglichkeit kamen den Gegner zu doppeln. Unsere starke Defensive mit Tomi, Claas, Felix und Neu-Links-Verteidiger Johann machten defensiv, einen tollen Job und setzten offensive Impulse. Mucki als Stratege davor, hielt die Räume dicht und eröffnete das Spiel immer wieder klug. Das offensive Mittelfeld mit Medo, Panos, Max und Daniel präsentierte sich zweikampfstark und ballsicher. Tobi als einzige Spitze wusste immer wieder als Anspielpartner zu glänzen und stand beim 1:0 auch noch goldrichtig (11´). Mit zunehmender Spielzeit fiel den Gegnern immer weniger ein und unsere Jungs übernahmen die Kontrolle jetzt auch im Mittelfeld. Nachdem die ersten Chancen in Halbzeit 2 noch das Tor verfehlten, packte Max den Hammer aus hämmerte den Ball aus 25 Metern zum 2:0 in die Maschen (50´). Der FC Anker rückte nun etwas auf und setzte unseren Spielaufbau unter Druck. Einen individuellen Fehler im Spielaufbau nutzten die Gäste zum 1:2 nur eine Minute später. Nun fingen die Jungs kurz zu grübeln an und ein unglückliches Eigentor nach einer Ecke zeigte die Verunsicherung. 2:2 (53´). Keinen Vorwurf an dieser Stelle nochmal. Diese Fehler sind völlig menschlich und müssen gemacht werden, um sie abstellen zu können. So entwickelte sich das Klassespiel zu einem Toppspiel in dieser Liga und beide Mannschaften versuchten den 3´er einzufahren. Jordie sorgte in den Schlussminuten noch für Gefahr und stellte nach längerer Pause wieder berechtigte Ansprüche auf die Startelf. Am Ende standen aber Torhüter und Pfosten im Wege und beide Mannschaften mussten sich mit der Punkteteilung zufriedengeben. Ein Klasse Spiel auf tollem C-Junioren Niveau. Es zeigt sich das die Liga weitestgehend ausgeglichen ist und der Favoritenkreis wächst zunehmend. Schön….So soll das sein.

Danke an alle Jungs und Fans für die Bereitschaft die Mannschaft zu unterstützen, auch von der Bank aus.

Julie, Johann, Claas, Tom, Panos, Felix, Medo (Jordie), Daniel, Max(1), Mucki, Tobi(1) -Nick, Hannes, Marc

Text: Alexander Klähn