Fußball / Wilden Kerle weiter auf der Siegerstraße

Unsere Jungs bestritten in den zurückliegenden Tagen zwei Ligaspiele. Am letzten Sonntag ging es im Derby gegen Burgsee Schwerin und am gestrigen Tag hatten wir unser Nachholspiel gegen den FC Seenland Warin. Am Sonntag trafen wir uns um 8 Uhr beim SV Burgsee Schwerin um unser Auswärts-Derby zu bestreiten. Unser Gegner war nicht ganz so pünktlich und trudelte gegen 8:15 Uhr ein. J Es hieß wieder Rasenplatz. Dies bereitet unseren Jungs immer wieder große Schwierigkeiten und wir brauchen eine gewisse Zeit um ins Spiel zu kommen. Leider war zum Spiel wieder kein Schiedsrichter angesetzt, sodass sich Christoph bereit erklärte das Spiel zu leiten.

Foto: Torsten Esche Schulz

Nach einer Eckenserie von Maddi schafften wir es in der 7. Minute durch Ole in Führung zu gehen. In der Folge kam die Sicherheit zurück und wir ließen den Ball super laufen. Bis zur 22. Minute stellten wir das Ergebnis durch Tore von Luca R., Lennard und Finley auf 4:0, welches auch das Halbzeitergebnis war. Hier wurde ein wenig nachjustiert, in der Hoffnung, es in den zweiten 25 Minuten noch besser auszuspielen.

Leider verschliefen wir wieder mal den zweiten Durchgang und konnten zu keiner Zeit zu unserem Spiel finden. Immer wieder wurden falsche Entscheidungen getroffen oder das eigene Ego war zu groß. Somit endete die 2. Halbzeit 2:2 und wir trennten uns vom SV Burgsee Schwerin 6:2.

Im Kader: Max P., Mattis, Finley (1), Alex, Luca R. (2), Luca F., Ole S.© (1), Maddi (1), Adrian, Richard, Lennard (1), Carlo

Bereits drei Tage später ging es in der Englischen Woche gegen den FC Seenland Warin. Spiele unter der Woche sind nicht unser Fall. Durch die Schule scheint die Konzentration nicht bis zum späten Nachmittag zu reichen.

Wobei es doch gut los ging, Maddi brachte uns nach 40 Sekunden 1:0 in Führung. Jedoch funktionierte danach nichts mehr. Wir stellten das Fußballspielen ein und schafften es kaum Chancen zu erspielen. Unser Gegner kämpfte bis zum Umfallen und hätte sich an diesem Tag ein Tor verdient. Sicherlich machten wir noch 6 weitere Tore und gewannen am Ende 7:0, aber spielerisch war das nicht das Gelbe vom Ei. Ärgern tut uns das, weil wir wissen, dass die Jungs so viel mehr können.

Im Kader: Max P., Mattis, Finley (1), Alex ©, Luca R. (1), Luca F. (1), Ole S., Maddi (3), Dominik, Richard, Lennard (1), Ninus

Jetzt heißt es erstmal Pause und Ferien. Also Kopf frei bekommen und mal nicht an Fussball denken. (schafft der Großteil eh nicht J)  Am 15. Oktober sehen wir uns dann zum Training wieder. Wir wünschen schöne Ferien und eine erholsame Zeit.

Text: David Frenzel