Hockey / Schmerzhafter Saisonauftakt für Nicehörnchen

Die Hockeyherren des Schweriner SC hatten zum ersten Punktspiel der Hallensaison den ATSV Güstrow zu Gast und mussten dabei leider eine 2-5 Niederlage hinnehmen. Dabei begann Schwerin sehr stark und ging schon früh durch eine Strafecke von Daniel Böhmert in Führung. Auch danach blieb der SSC druckvoll und hielt das Tempo aufrecht. Güstrow hatte nur wenige Gelegenheiten, allerdings gelang es auch den Nicehörnchen nicht, sich weiter abzusetzen. Es war kurz vor der Pause, als der ATSV, ebenfalls durch eine Ecke, ausglich. Nach der Pause machte Schwerin zunächst weiter Druck, es waren aber die Güstrower, die, wieder per Ecke, in Führung gingen. Doch die Nicehörnchen ließen sich nicht unterkriegen und zogen noch einmal an, sodass sie kurz darauf durch Tony Vollrath zum ersehnten und verdienten Ausgleich kamen. Danach blieb das Spiel lange äußerst spannend, Schwerin war mehrfach sehr nah an der Führung dran, doch drei Minuten vor Schluss ahndete der Schiedsrichter ein Foul des Schweriner Torwartes mit Siebenmeter, den der Güstrower Schütze souverän verwandelte. In der Folge ersetzte Schwerin den Torwart durch einen sechsten Feldspieler, um das Tempo zu erhöhen, allerdings nutzte Güstrow dies gleich zwei Mal aus und so kam es zum 2-5-Endstand.