D-Junioren beenden Saison mit Auswärtssieg

Zum letzten Saisonspiel starteten wir unsere Motoren in Richtung Boizenburg, um den letzten Dreier zu ergreifen. Die Vorzeichen waren nicht die Besten, da mit Arvid und Neumi vom Stammkader zwei Säulen ausfielen. Doch da die Messen vor dem Spiel leider schon gelesen  waren, konnte jede Mannschaft mit dem Anpfiff frei aufspielen. Die Tabelle sagte vorher schon Boizenburg 2., Schwerin 3. und so gingen auch beide Mannschaften locker ins Spiel. Da das Hinspiel aus Schweriner Sicht verloren ging forderte ich Genugtuung und dementsprechend ging unsere Mannschaft auch zur Sache. Auf dem ordentlichen Rasenplatz versuchte der SSC das Spiel in den Griff zu bekommen aber der Zweite der Liga schlug in der achten Minute zu und konterte uns geschickt aus. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld schaltete Aufbau schneller und überwand Maurice im Schweriner Tor grandios. Es war eigentlich die erste nennenswerte Einschussmöglichkeit auf beiden Seiten, die uns aber schnell ins Hintertreffen brachte. Doch unsere Mannschaft schaltete schnell auf Angriffsmodus um und erspielte sich seine Überlegenheit. Die erste Chance zum Ausgleich hatte Leon keine Minute später aber sein halbherziger Schuss verfehlte sein Ziel knapp. Nach kurzem Gerangel im Mittelfeld spielte Max die Pille zu Schoßi und der schlenzte das Runde cool ins lange Eck. 1:1 und die Jungs vom SSC waren zurück ins Spiel. Da Boizenburg eine Klasse für sich war, konnten wir uns nicht zurücklehnen und das Spiel erkannte zu diesem Zeitpunkt keinen Sieger. In der 13.Spielminute parierte Maurice klasse mit dem Fuß und wir waren weiter im Geschäft. Im Gegenzug ergaben sich nach guter Ballbehandlung durch die Gäste die Möglichkeit zur Führung aber Artur fehlte beim Abschluss etwas das Glück. Besser machte es Leon in der 28.Minute, als sein Schuss aufs lange Eck einschlug. Der  SSC wurde stetig besser und  aus dem Sonntagskick wurde nun  ein tolles Spiel, das uns zum Abschluss der Saison noch einmal richtig happy machen sollte. Mit dem sauberen Kopfballtreffer von Pepe  gingen die Jungs aus Lankow gestärkt in die Pause. In der 31. Minute dann ein Aussetzer durch Leon und die SG verkürzte auf 2:3. Eine spielerische Überlegenheit durch eine der beiden Teams war nicht erkennbar und so ging es weiter munter drauf los. In der 41. Minute fiel dann der beste Boizenburger-Spieler ohne Einwirkung des Gegners aus und die Gäste erlangten nun klare Überlegenheit. In der 43. Minute stand plötzlich der agile Pepe frei vor der Kiste aber der Boizenburger Keeper blieb standhaft und meisterte diese gute Möglichkeit der Gäste. In der 50. machte es dann Pepe besser als er einen Sololauf von Artur meisterhaft veredelte. Eigentlich waren die Messen gelesen, jeder zog sich in seinen Strafraum zurück und überließ dem Gegner das Spiel. 10 Minuten in der schönen Boizenburger Sonne – was kann da noch passieren? Aber Max machte es noch mal spannend, als er in der 58. Spielminute den Ball nicht konsequent genug verteidigte. Plötzlich schlug der Zweite noch mal zu und das große Bangen begann. Als dann jedoch Georg keine Minute später sich in den Ball warf und ihn abwehrte, waren die Messen gelesen und der Gewinner hieß verdienter Maßen  Schweriner SC.

Mit dem Auswärtssieg beim Tabellenzweiten untermauerte der SSC seine Klasse und beendete eine Saison überragend. Nun geht der Blick voraus in die Saison 2017/18. Ich weiß ich bin heiß auf das was kommt und wünsche meinen Jungs das Sie den eingeschlagenen Weg unter meiner Anleitung erfolgreich weiter gehen – egal bei welchem Verein oder bei welcher Mannschaft beim SSC.

Einen kleinen Rückblick auf die abgelaufene Saison erstelle ich demnächst.

SSC wurde Dritter mit folgenden Spielern: Stirkat/Henneberg, Neumann, Mausolf, Haitsch, Herr, Proch, Mayzel, Mohammed, Lange, Schoßadowski, Grundler, Bui, Sorge, Groth.

Trainer Stephan Helms /Sebastian Martens