Am 20.10.2018 und 21.10.2018 nahmen die C-Mädchen des SSC unter der Übungsleiterin Heike Ott-Siggelkow an ihrer ersten Hallentrophy in Wentorf bei Hamburg teil. Eingeladen von der TSG-Bergedorf verbrachte unsere C-Mädchen zwei erfolgreiche Tage. In dieser Zusammensetzung spielen sie erst seit Mitte August zusammen. Für den SSC spielten: Marlene Zimmermann, Jasmin Trinath, Lynn Heintze, Nadia Hoch, Emma Kruse, Marie Winter, Katherina Sperber, Lisa Siggelkow, Elsa Lisiecki.

Die größte Anzahl der Mannschaften kam erwartungsgemäß aus Hamburg (Bergedorf, Klipper, Marienthal, Bergstedt, Blankenese). Erfreulicherweise nahmen auch der Club zur Vahr (Bremen) und die Zehlendorfer Wespen (Berlin) teil. Unsere C-Mädchen konnten somit die Hallensaison mit erstklassigen Gegnern eröffnen.

Der erste Spieltag musste mit einer Auftaktniederlage gegen Klipper Hamburg begonnen werden (Klipper Hamburg – SSC 5:0) und diente als Aufwärmung. Glücklicherweise haben sich unsere Mädchen nicht entmutigen lassen und konnten, nun aufgewärmt, erfolgreich dem gegnerischen Druck standhalten, wobei die letzten Spiele unentschieden gespielt wurden (SSC – Club zur Vahr Bremen 0:2, Bergedorf 3 – SSC 1:1, SSC – Bergedorf 1 0:0).

Als Auftakt zum zweiten Spieltag und hochmotiviert zeigte der SSC ein unglaubliches Spiel gegen Bergstedt, welches mit einem überragenden 0:4 gewonnen wurde. Diese Dominanz konnte bei den folgenden Spielen nicht gezeigt werden, welche jeweils 0:0 (gegen Bergedorf 3) und 1:1 (Bergedorf 2) ausgingen.

Am Ende reichte es dennoch zum 8.Platz bei 10 teilnehmenden Mannschaften. Unsere C-Mädchen haben Freude am Siegen erlebt und sich über den silbernen Pokal riesig gefreut. Das Turnierfinale haben der SV Blankenese und der Marienthaler THC bestritten, wobei der SV Blankenese als verdienter Sieger hervorging. Es war ein tolles Turnier mit leckerem Buffet und netten Leute, mit tollen Spielen und einer schönen Zeit für unsere Mädels. Gerne wieder.

Text: Toralf Hoch