Fußball / Staffeln für den Herren-Spielbetrieb 2020/2021 stehen fest

Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV) hat die Staffeleinteilungen für den Herren-Spielbetrieb der Saison 2020/2021 in der Verbandsliga, Landesliga und Landesklasse vorgenommen und veröffentlicht. Der LFV-Vorstand folgte bei seinem Beschluss im Rahmen seiner turnusmäßigen Sitzung am 30. Juni dem Vorschlag, der zuvor im Spielausschuss des Verbandes erarbeitet worden war. Die ursprünglich für diesen Sommer auf Wunsch der Vereine angedachte Reduzierung der zwei Landesligen und der vier Landesklassen auf je 14 Mannschaften wird nunmehr auf das kommende Jahr verschoben.

Auf- & Abstieg: Die fünf Staffelsieger bzw. entsprechende Nachrücker lt. LFV-Spielordnung steigen in die Landesliga auf. Die Mannschaften auf den Plätzen zehn bis zwölf sowie die vier punktschlechtesten Neunten (Ermittlung: Punkte pro Spiel) steigen in die Kreisoberliga ab. Für den Fall, dass eine oder mehrere Mannschaften aus der NOFV-Oberliga in die Verbandsliga absteigen, erhöht sich Zahl der Absteiger entsprechend.

Die Veröffentlichung des Rahmenterminplans erfolgt nach Anpassung an den noch nicht final zur Verfügung stehenden Kalender des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV). Der Punktspielbetrieb auf Landesebene soll mit einer mindestens 14- tägigen Vorankündigung zum frühestmöglichen Zeitpunkt nach den Sommerferien in Mecklenburg- Vorpommern aufgenommen werden. Aktuell bleibt der Spielbetrieb bedingt durch die derzeit gültigen behördlichen Entscheidungen noch in Gänze offiziell bis zum Ende des 10. Juli ausgesetzt.

Landesklasse IV (12): Brüsewitzer SV, BSG Empor Grabow, Eintracht Ludwigslust, MSV Pampow II, Schweriner SC, SG Einheit Crivitz, SV Fortschritt Neustadt-Glewe, SV Stralendorf, TSG Gadebusch, TSV Empor Zarrentin, TSV Goldberg, Neumühler SV

Mehr dazu findet ihr unter folgendem Link:
https://www.lfvm-v.de