Am gestrigen Mittwoch hieß der Gegner ESV Schwerin. Bei schwierigen Witterungsbedingungen mit starkem Wind und Regen war es für beide Mannschaften schwer. Aber unsere Jungs wollten endlich zum ersten Mal unter freiem Himmel gegen den ESV Schwerin gewinnen. Top motiviert und erholt von den Ferien machten unsere Jungs ein super Spiel. Sicherlich in der ersten Halbzeit noch mit Startschwierigkeiten, haben wir aber über die gesamte Spielzeit den unbedingten Willen gezeigt, dieses Spiel gewinnen zu wollen. Defensiv wurde super gegen den Ball gearbeitet und am Ende wieder zu Null gespielt. Mitte der ersten Halbzeit konnten wir eine Unachtsamkeit des Gegners ausnutzen und Maddi versenkte den Ball zur verdienten Führung. Mit der Sicherheit im Rücken kam auch der Spielwitz dazu. Kurz vor der Halbzeit klingelte es jedoch an unserer Latte. Ein ESV Spieler knallte den Ball aus knapp 25 Metern mit starker Windunterstützung an die Latte. Glück gehabt. Somit ging es mit einer 1:0 Führung in die warme Kabine. Wir appellierten an die Jungs, dass sie nicht nachlassen dürfen und voll konzentriert bleiben müssen.

Und das haben sie auch sofort umgesetzt. Kurz nach Wiederanpfiff bediente Luca F seinen Namensvetter mit einem klasse Pass in die Tiefe, dieser blieb cool und versenkte den Ball zum 2:0 im Tor. Stark. Wir blieben dran und erhöhten kurze Zeit später nach einer Ecke auf 3:0. Maddi stand zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle.

Mit der sicheren Führung im Rücken ließen wir Ball und Gegner laufen. Unsere Abwehrspieler Alex, Richard und Finley machten einen super Job. Ole lief in bekannter Manier die Löcher zu und versuchte die Bälle zu verteilen. Unsere Einwechselspieler Ninus, Dominik und Carlo fügten sich gut ein und setzten in der zweiten Halbzeit ebenfalls ihre Akzente.

Zum Ende des Spiels konnten wir leider einen berechtigten Strafstoß nicht verwandeln. Aber das ist kein Beinbruch.

Nun freuen wir uns auf das nächste Spitzenspiel am Samstag, wenn wir die Jungs vom MSV Pampow im Sportpark Lankow begrüßen dürfen. Wir werden topmotiviert in dieses Spiel gehen und versuchen unsere Leistung zu bestätigen.

Für die „Wilden Kerle“ waren im Einsatz: Max, Alex, Finley, Dominik, Ole, Luca F, Luca R (1), Maddi (2), Richard, Ninus, Carlo

Text: David Frenzel