Im Auftaktspiel der Verbandsliga MV für C Junioren verlor der Schweriner SC zu Hause gegen den hohen Favoriten FC Mecklenburg Schwerin deutlich mit 1:7. In der Einweisung vor dem Spiel versuchte ich den Jungs zu erklären das sie ihre erste und hoffentlich nicht letzte Verbandsligasaison genießen sollen. Nach der langen Coronapause wollten wir heute unseren Fans eine gute Leistung präsentieren. Ich glaube das wir trotz der heftigen Klatsche erhobenen Hauptes den Platz verlassen konnten. Der FC begann wie zu erwarten war konzentriert und druckvoll und schürte uns sofort in die eigene Hälfte ein. Bereits nach einer Minute machte es knall und das Spielgerät ballerte an das Gebälk. Aber die lauf- und spielstarken FC M èr fackelten nicht lange und nach 5 Minuten stand es dann bereits 0:2. Aber nach diesen beiden Treffern fingen wir uns wieder und es entwickelte sich ein Spiel in dem auch wir Akzente setzen konnten. Leider blieb uns  der Torerfolg nach einer guten Ecke von Jannis Seyffert vergönnt. Auch hier stand der Pfosten im Wege. 

Weiter dominierend spielte der Gast die Kugel sicher in seinen Reihen aber ein Treffer sollte ihnen in der ersten Halbzeit nicht mehr gelingen. Der SSC kämpfte aufopferungsvoll und versuchte es mit Sicherheitsspiel um den Favoriten das Leben so schwer wie möglich zu machen. Aber im Angriffsspiel der Roten steckte so viel Potential und Dampf das uns langsam die Kräfte schwanden. Erstes Opfer vor schon früh Louis Gädtke. Leicht abgeschlagen ins Spiel gegangen ging nichts mehr.

Als wir dann ab der 36. unseren Calli Zapfe auch noch ersetzen mussten (er lief sich sprichwörtlich die Füße wund )  hingen die Köpfe unserer Jungs doch tief aber wir gingen die Sache recht ordentlich an aber als in der 38. Minute das 0:3 viel zerbrachen wir zusehends. 

Wir waren nicht schlecht . Nein unser Gegner war einfach zu stark für uns und trotzdem rackerten und kämpften wir weiter. Ein Aufgeben war nicht erkennbar und so wurden wir durch das schöne Tor von Jannis Seyffert kurz vor Spielschluss für eine kämpferisch einwandfreie Partie belohnt.

Diese U15 vom FC M wird ihren Marsch machen und ich glaube andere Teams der Liga bekommen mehr Haue als wir.

Aus dieser Lehrstunde des Sports sollten wir lernen und unser nächstes bestimmt nicht leichteres Spiel gegen Hansa U14 angehen. Jungs wir haben gesehen wie ihr euch bemüht habt und seid euch sicher wir fahren unsere Erfolge noch ein. Ein großes Lob und ein Hut ab an die Jungs.

Stephan Helms

SSC spielte Paul Nestroy,( Simon Sommermann 63.), Calvin Zapfe (36. Anton Marx ), Jannes Deparade, Marlon Philipp, Hannes Matthe, Mistafa Aibo, Jannis Seyffert, Yazan Allsait (47. Alexander Brandt), Marlon Schmidt, Mohammed Al Mohamed, Louis Gätke (33. Oliver Schulz )