Im 2. Spiel der jungen Saison mussten unsre Jungs heute beim FC Hansa U14 antreten. Schon bei der Ankunft im NLZ des FCH merkte man es unseren Jungs an welche Strahlkraft der Name Hansa Rostock hat. 

Die ersten Spielzüge unserer Mannschaft waren hoffnungsvoll aber als denn Hansa den 2. Gang einlegte lief unser Motor auf Leerlauf. Quirlig, spielfreudig und agil das Spiel der U14 .und jeder erkannte nun das unsere vorhandenen Mittel heute nicht reichen sollten. Die Gastgeber wollten nun ihre Tore erzielen und sie fielen dann wie reife Früchte. Keine großen Vorwürfe an unser Team aber Rostock überzeugte durch eine mannschaftlich geschlossene Einheit. So stand es dann zur Halbzeit 6:0 für den Gastgeber.

Das wir keine Möglichkeiten in der gesamten Spielzeit hatten hat viele Gründe. Es fehlte an Durchschlagkraft und Ruhe in unserem Spiel. Nach der Balleroberung wurde dann das Spielgerät gleich wieder verschenkt und somit kam nie Ruhe in unsere Reihen. Einzig überzeugen konnte unser Torwart Paul, der über die ganze Spielzeit seinen Stiefel spielte. Viele Paraden und einen gehaltenen Elfer sollten ihn als Spieler der Partie auf Schweriner Seite machen. 

Am Ende der 70 Minuten kassierten wir eine herbe 11:0 Klatsche aus der wir nichts Positives mitnehmen können. Sorry aber ich glaube nicht das es nur der Respekt vor dem Gegner war. Es fehlte an allen Ecken und Kanten in unserem Spiel.

Aber wir sind nicht naiv um diese Ergebnisse (einschließlich FCM) einschätzen zu können, denn Verbandsliga ist für uns ein hartes Brett, dass für uns aus richtigem Hartholz besteht. Schade das wir zu Beginn der Saison diese Bohlen (Hansa /FCM) zu bearbeiten haben und ich hoffe es kommen noch die Bretter, die wir durchbohren werden. Stephan Helms

SSC spielte Nestroy, Zapfe,( ab 47. Sommermann), ,Deparade, Philipp, Matthe, Aibo, Seyffert, Allsait (ab 36. Schulz),Schmidt, Al Mohamed (ab 26. Brandt), Gätke