Schweriner SC siegt erneut

Im fünften Spiel in Folge siegte der Schweriner SC beim Tabellennachbarn Hagenower SV mit 3:1. In einem hart umkämpften Spiel, drängten die Gäste den Gastgeber von Beginn an in die Devensive. So hatte Elias nach gutem Pass von Franz, freistehend die große Chance zum 1:0. Doch seine Nerven spielten nicht mit. Die Hagenower bekamen zu Spielbeginn kein Bein auf die Erde. So dauerte es bis zur 11. Minute bis unsere Abwehr das erste mal eingreifen musste. Tobias klärte den ersten Schussversuch zur Ecke. Doch die Hagenower vergaben diese Standartmöglichkeit kläglich. So zeigte die Anfangsphase einen dominanten Schweriner SC. Nur das Tor fehlte noch.
Aber in der 13. Spielminute klingelte es zum ersten Mal im Tor der Gastgeber. Franz ergatterte sich den Ball, aus einem Gewühl herraus und schob überlegt ein. Dieses Tor leitete die beste Phase der Gäste ein. Die Schweriner ließen den Ball klug laufen und spielten den Tabellennachbarn an die Wand. Die Feldüberlegenheit war gravierend. Tormöglichkeiten erspielte sich nur der Schweriner SC, aber jeder legte den Ball vor dem Tor noch mal ab, anstatt den Abschluss zu suchen. In der 22. Minute war Franz erneut zur Stelle und erzielte ein Traumtor. Nach einem Einwurf von Christopher nahm Franz den Ball, mit dem Rücken zur Abwehr an, drehte sich und zirkelte die Kugel zauberhaft in die rechte obere Torecke. Mit dem sicheren 2:0 im Rücken verschwand aber die Überlegenheit der Gäste. Hatten der Schweriner SC noch Glück nach einer Konterchance in der 28. Minute, musste Jorge eine Minute später den Ball aus dem Tor holen.
Mit Beginn der zweite Halbzeit drückte der Hagenower SV mächtig und hatte mehr Spielanteile, ohne sich Einschussmöglichkeiten zu erarbeiten. Die Schweriner Abwehr stand nun ordentlich unter Druck. Tobias, Jannik und Kilian ließen sich aber nicht weichkochen. Wenn sie einmal überspielt wurden war Jorge immer auf der Lauer und stets Herr der Lage. Durch ein etwas anderes Tor brachte Marvin den SSC in der 46. Minute auf die Siegerstraße. So nahm er sich ein Herz und schoss einfach auf die Kiste und sein eher unplatzierter Schuss rutschte dem Torwart durch die Hände ins Tor. Bei dieser Aktion stand ein bis dahin sehr gut haltender Torwart der Hagenower Pate. Mit diesem Treffer waren die Messen noch nicht gelesen, denn der Hagenow SV spielte weiter mit. So ergaben sich auch einige Konterchancen für die Schweriner. Durch Django, Marvin, Jonas und Elias vergaben die Gäste gleich 4 sehr gute Möglichkeiten. Die letzten 10 Minuten plätscherte das Speil vor sich hin und der Schiedsrichter pfiff pünktlich ab.

Sicher war es nicht unsere beste Partie aber trotzdem muss man erst einmal, so ein verkorkstes Spiel gewinnen.
Ein besonderes Lob geht an Jannik der als DII Spieler voll überzeugte, eine tolle Einstellung zeigte und ein Tor vorbereitet hat. Leider konnten wir in diesem Spiel nicht auf unseren Bruno und Paul zurückgreifen, da diese das Bett hüten mussten. Alles Gute und werdet Gesund.
Nun wartet das Spitzenspiel 1 gegen 2 auf uns. Wer hätte gedacht das wir nach dem schlechten Start jetzt ganz oben mit dabei sind.
Der FCM kann sich warm anziehen, denn freiwillig geben wir die Punkte nicht ab.

Aufstellung: Jorge – Jannik, Kilian, Tobias – Marvin, Jonas, Elias – Franz / Django, Christopher