IMG-20150212-WA0004

Fußball / 1. Männer mit Bauchlandung

FC Aufbau Sternberg –Schweriner SC   4:1 (2:1)

Der SSC hatte sich im Gastspiel beim FC Aufbau Sternberg eigentlich viel vorgenommen. Auswärts seit drei Spielen ohne Punkte, sollte diesmal was Zählbares auf der Habenseite stehen. Leider war der Wunsch der Vater des Gedanken, denn schon nach drei Minuten musste Torwart Grimm das erste Mal hinter sich greifen. Ein langer, hoher Ball der Platzherren konnte nicht geklärt werden, sodass Gaatz frei am langen Pfosten auftauchte… Den Ersten Ball kann Keeper Grimm noch stark parieren, ist im zweiten Anlauf aber machtlos.

DSCN8872

Fußball / ü35 verliert 1:2 in Klütz

Der Schweriner SC musste sich im Gastspiel dem SV Klütz geschlagen geben. In einer Partie, in der das Kräfteverhältnis gleichermaßen verteilt war, verlor die Mannschaft um Trainer Kort mit 1:2. Dabei war der SSC durch Marten in Führung gegangen (25.). Griese war nur 50 Sekunden später aber der Ausgleich per Strafstoß gelungen. Ehe Thern den Sieg für den Gastgeber perfekt machte (32`).

IMG-20150212-WA0004

SSC trotz Einheit Crivitz 0:0-Remis ab

Das Spiel des Schweriner SC gegen die SG Einheit Crivitz endet mit 0:0 und ist bei bestem Fußball-Wetter allen Ansprüchen gerecht geworden. Die Partie verlief zwar tor-, aber nicht ereignislos. Die durch einige Ausfälle geschwächte Mannschaft vom Trainerteam Schmidt/Kacprzyk, verdiente sich den Punkt durch Einsatz und war in der zweiten Halbzeit bei einigen Chancen dem Sieg etwas näher als die Gäste.

Video zum Spiel (Quelle Homepage SG Crivitz)

Das Einheit-Team startete im Sportpark Lankow selbstbewusst und hatte den besseren Start in die 90 Minuten. Die Mannschaft bewies mit schnellem und technisch starkem Spiel, dass der Tabellenplatz kein Zufall ist. Nach 30 Minuten kam der SSC besser ins Spiel, ein Tor gelang aber beiden Teams nicht und mit einem 0:0 ging es in die Pause.

gadebusch

New Lions kämpfen großartig und erspielen sich Respekt

11. Spieltag Kreisliga: TSG Gadebusch: Schweriner SC II 2:1

“Das Ergebnis spielt keine Rolle.” Damit beginnt eigentlich jede Ansprache in der Kabine. Somit gibt es über das Ergebnis auch nicht viel zu schreiben. Wohl aber über die Bärenstarke Leistung der New Lions. Wir sind als Trainer manchmal wirklich selbst überrascht wo unsere Jungs diese Leistungen herzaubern. Mit einem Riesen Herzen und Willen sind unsere Jungs heute Nacht :-) 7.45 Uhr auf dem Platz erschienen  

DSCN9148

Fußball / ü35 zu abgezockt für den MSV

Schweriner SC – Mecklenburger SV 3:1 (0:0)

Der Schweriner SC hat das Heimspiel gegen den Mecklenburger SV gewonnen. Die Kort Schützlinge gewannen souverän mit 3:1 (0:0). Auch dank zweier Tore von Thomas Kacprzyk. Der Stürmer erzielte die Führung in Halbzeit zwei (40`), bevor Bringezu (45`) zum 2:0 und wieder Kacprzyk zum vorentscheidenden 3:0 traf (63`). Für den Anschlusstreffer sorgte Tilo Gramenz (69`).

IMG_4596

F1 Junioren mit Kantersieg gegen FC Mecklenburg II

11. Spieltag Kreisliga: Schweriner SC : FC Mecklenburg Schwerin II 19:1

Strahlender Sonnenschein, strahlende Kinder und Eltern, glückliche Trainer. Am heutigen Samstag trafen wir auf die zweite Vertretung des FC Mecklenburg Schwerin, den 2007 er Jahrgang. Wir begannen die Partie von Anfang an konzentriert und ließen nichts anbrennen. Unsere Jungs brannten ein wahres Feuerwerk ab und zeigten wieder einmal klasse Spielzüge. Alle 10 Spieler bekamen genügend Einsatzzeit und jeder zeichnete sich auf seiner Position aus. Die Tore wurden super herausgespielt und der Ball war am heutigen Tage unser Freund. Ein Dank an die zahlreichen Zuschauer und auch dem Rest des Teams die die anderen anfeuerten.

IMG_4527

F1 und F2 mit Klasse Fußball bei bestem Wetter

10. Spieltag Kreisliga: Schweriner SC Lions : Schweriner SC Goliath :-) 2:6

Spielbericht: Alexander “Ali” Klähn/ Thomas Vondrovsky

Alles war bestens vorbereitet für ein kleines Fußballfest am Mittwochnachmittag im Sportpark Lankow. Der Jungschiedsrichter David Meier aus den eigenen Reihen pfiff die Partie bei stürmischen Bedingungen pünktlich an. Die Fans waren zahlreich angereist, der Stadionsprecher in bester Laune und die Mannschaften heiß wie Frittenfett. :-)

So begannen beide Mannschaften hoch konzentriert und bissig. Deutlich zu sehen, dass beide Mannschaften das halbe Jahr seit dem letzten Aufeinandertreffen genutzt haben um sich vor allem spielerisch weiter zu entwickeln. Die kleinen Löwen hatten den Respekt schnell abgelegt und trotzten der Offensivlawine der „Großen“ mit Laufbereitschaft und Einsatz.